Bratfischessen 2016

Bratfischessen nach Omas Art

„Bratfischessen nach Omas Art“ stand auf der Einladungskarte, mit der Hans Efken als Gruppenleiter der „Grauen Hechte“ ins Anglerheim eingeladen hatte. Gerne waren die Senioren der Rentnergruppe der Einladung gefolgt, um gemeinsam mit ihren Frauen am gedeckten Mittagstisch Platz zu nehmen.

Aus der Fischkarte konnte man wählen . . .

„Seelachsfilet mit Kräuterkruste“

Seelachs, auch Köhler genannt, soll festes Fleisch haben und würzig, kräftig im Geschmack sein.
So zeichnet sich Seelachs aus.

„Rotbarschfilet mit Thymianmantel“

Rotbarsch gebraten ist eine Delikatesse für Fischliebhaber und schnell zubereitet.

Fischteller „Smutje“ „Fischfrikadellen & Fischstäbchen“

Wer nur den kleinen Hunger verspürte, für den gab es goldbraun frittierte Fischfrikadellen sowie die beliebten Fischstäbchen.

Als Beigabe servierte man eigens angerichtete Salate und pikante Remouladensoße.
Garnierte Zitronenspalten auf den Tellerrand zum Beträufeln der Filetstücke gab dem Bratfisch erst die besondere Note.

Folgte man dem Fischgeruch auf der Diele, traf man in der Fischküche auf die Smutje-Crew Hans und seinen Stellvertreter Georg Müller. Ausgestattet mit weißer Grillschürze, Pfannenheber und Spießgabel standen sie an großen, heißen Fischpfannen und brutzelten knusprige Fischfilets. Schließlich wollten zur Stoßzeit 40 Gäste bewirtet werden. Sobald der Fisch auf den Punkt gebraten war, wurde er heiß auf silberne Fischtabletts serviert. Für alle Gäste war es ein echter Gaumenschmaus. Es wurde gemunkelt, dass die Filetstücke wie Butter auf der Zunge zerschmolzen.

Wer guten Bratfisch essen mochte, der war hier bestens bedient.
Bei guten Gesprächen am Tisch kam auch das „Kleine Latinum“ der Anglergilde nicht zu kurz

Nach getaner Arbeit und leckerem Essen verabschiedete Gruppenleiter Hans seine Gäste mit den Worten: „Nur mit viel Idealismus und Liebhaberei zu unserem schönen Hobby kann man das Gemeinschaftsleben in einer solchen Gruppe aufrechterhalten“.

Im nachhaltigen Gedankengang resümierte er: „Nun wird auch bald wieder der Herbst Einzug halten und sich von seiner schönsten Seite präsentieren - wir wollen die wärmenden Sonnenstrahlen der goldenen Jahreszeit genießen und unser Programm in der Rentnergruppe noch bis zum Jahresende erfüllen“.

In diesem Sinne „Petri Heil“



Bildnachlese