Mitteilungen





Mitteilungsblatt Nr. 5/2021

Sportfischerverein Papenburg e. V.

Jahreshauptversammlung 2021
Hiermit laden wir satzungsgemäß alle Vereinsmitglieder des Sportfischervereins Papenburg e. V. zur
ordentlichen Jahreshauptversammlung am Samstag, dem 23. Oktober 2021, um 15:00 Uhr im Vereinslokal „Hotel Hilling“ ein.

Tagesordnung
1 Eröffnung und Begrüßung
2 Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
3 Gedenken der verstorbenen Mitglieder
4 Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2020
5 Jahresbericht des Vereinsvorsitzenden
6 Tätigkeitsbericht des Jugendwartes
7 Tätigkeitsbericht des Gewässerwartes
8 Kassenbericht des Schatzmeisters
9 Kassenprüfungsbericht
10 Ehrungen
11 Entlastung des Vorstands
12 Neuwahl des Vorstands
13 Wahl von Kassenprüfern
14 Anträge an die Jahreshauptversammlung
15 Verschiedenes

Anträge an die Jahreshauptversammlung sind schriftlich bis zum 15. Oktober 2021 an den
1. Vorsitzenden Dieter Craayvanger, Bokeler Str. 182, 26871 Papenburg, einzureichen.

Eine Ära geht zu Ende
Mit dem 83-jährigen Gruppenleiter Hans Efken und seinem ständigen Begleiter Georg Müller verlassen auf eigenen Wunsch zwei langjährige Mitglieder die Rentnergruppe, die „Grauen Hechte“ des
SFV Papenburg e. V..

In einer gemeinsamen Feierstunde im Anglerheim, inmitten seiner Angler-Crew, bedankte H. Efken sich in seiner sichtlich berührten Ansprache für die angenehme, langjährige Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung aller Beteiligten.

Seit Gründung der 1. Stunde sei er Mitglied der Rentnergruppe gewesen und habe später die Aufgaben des Gruppenleiters übernommen. Mit Leib und Seele sei er in seiner Tätigkeit als Gruppenleiter aufgegangen und hätte sich damit einen Lebenstraum erfüllt.

Im feierlichen Rahmen überbrachte der stellv. Vorsitzende E. Albers, allen Crew Mitgliedern in Begleitung ihrer Frauen, herzliche Grüße unseres Sportfischervereins.
Dieser Abschied von eurem Gruppenleiter Hans und seinem treuen Begleiter Georg sehe ich mit einem traurigen, aber auch mit einem freudigen Auge, betonte der Vereinsvertreter deutlich. Es stimmt mich traurig, dass die Rentnergruppe sich nunmehr von zwei tüchtigen und verantwortungsbewussten Anglerkollegen trennen muss, die die Gruppe als eingespieltes Team geleitet haben.

Was ich mit dem strahlenden, freudigen Auge sehen kann, ist eine über 20 Jahre erfolgreiche Gruppenarbeit. Der Veranstaltungskalender der Rentnergruppe sei stets gefüllt mit Angelterminen, Teilnahme mit ihren Frauen am Osterfeuer, Grillnachmittage, Backfischessen, Spanferkelessen, Fahrradtouren, Nikolausfeier und ihren monatlichen Versammlungen im Anglerheim.

Seit etlichen Jahren in Folge beteiligen sich die „Grauen Hechte“ an der jährlichen Umweltsäuberungsaktion „Papenburg räumt auf“. Als Angler und Naturschützer leisten sie rund um den Erste-Wiek See ihren Beitrag zur Umweltsäuberungsaktion und säubern die Uferbereiche von Papier, Müll und Unrat. Durch das ehrenamtliche Wirken des scheidenden Gruppenleiters und seines Begleiters hat sich die Gruppe „Grauen Hechte“ zur Blüte entwickelt und in Anglerkreisen einen gebührlichen Namen gemacht. Für seinen unermüdlichen Einsatz als Gruppenleiter wurde Hans Efken zum Ehrenmitglied des SFV Papenburg e. V. ernannt. Darüber hinaus konnte er für seine Verdienste um die Fischerei mit der „Silbernen Ehrenurkunde“ des Landesfischereiverbandes Weser-Ems e. V. ausgezeichnet werden.

Georg Müller, die rechte und linke Hand von H. Efken, erhielt auf der JHV 2020 für seine vielseitigen Tätigkeiten mit Traktor, Boot und Bagger in der Gruppe und Verein die „Besondere Ehrentafel“.

Das Duo, Hans & Georg zeigte sich stolz darüber, wie sich die Gruppe unter ihrer Führung entwickelt hat. Wir können jetzt beruhigt Feierabend machen und mit einem guten Gefühl nach Hause gehen, meinte Hans abschließend.

Dankesworte richtete der stellv. Vorsitzende auch an die fleißigen Helferinnen, Maria, Elisabeth und Inge, die stets im Hintergrund für die Bedienung und das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Gäste gesorgt haben.

Im Namen des SFV Papenburg e. V. möchte ich Hans und Georg zum Abschied für die jahrelange Treue zum Papenburger Sportfischerverein danken, betonte Albers. Ihr Beide ward von Anfang an eine große Stütze im Verein. Umso mehr freut es uns vom Vorstand, dass ihr bis heute immer wieder Zeit gefunden habt, uns tatkräftig zu unterstützen. Ihr könnt zurückblicken auf etliche gemeinsame Jahre, habt Geschichte geschrieben, vieles erreicht und engagiert euch auch heute noch in vielen Bereichen.

Als „Dankeschön“ überreichte er H. Efken und G. Müller für ihre getane Arbeit eine handgravierte Ehrentafel des Vereins. Wir vom Vorstand würden es begrüßen, so E. Albers, dass sich auf unserer kommenden Jahreshauptversammlung Interessenten melden, die die Aufgaben als Gruppenleiter und einem Stellvertreter der Rentnergruppe fortführen möchten.

Alle Vereinskameraden wünschen euch von Herzen alles Gute für die kommenden Jahre, dass ihr gesund bleibt und vor allem die Kraft und die Freude findet, weiterhin „Geschichte“ zu schreiben.Wie Franz Kafka schon sagte:.„Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.“.In diesem Sinne „Petri Dank“


Kapitaler Karpfenfang
Nach 52 Jahren Vereinszugehörigkeit konnte Hans-Gerd Stell Mitte Juni erstmals einen prächtigen 20-pfündigen Spiegelkarpfen von 90 cm Länge in der Ems in Herbrum auf die Schuppen legen. Angeködert mit einem Tauwurm wollte er an diesem Abend eigentlich Aale fangen. Mit seinem Karpfen wird Hans-Gerd auf jeden Fall in die Liste „Schwerster Fisch 2021“ aufgenommen. „Petri Heil“.

Veranstaltung
3. Oktober Abangeln 8:00 – 11:00 Uhr
Treffpunkt: 7:30 Uhr, So da Brücke
Unkostenbeitrag pro Teilnehmer: 3 EUR
(1. und letzte Wertung: Anglerkönig 2021)

Bei unseren vereinsinternen Begegnungen weisen wir auf die angemessene Sorgfaltspflicht der Abstandregelungen hin.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken