I. Wiek-See

Der I. Wiek-See ist 1995/96 im Zuge des Neubaus des Prüfgeländes für Mercedes Benz angelegt worden. Für die Nutzung wurde nach Abschluss der Sandabgrabung festgelegt, dass sich ein naturnah gestalteter Landschaftssee entwickeln soll. Das Gewässer ist durch seine natürliche Entwicklung zurzeit von heimischen Fischarten besiedelt Die Nutzung des Gewässers und des Grundstücks wurde dem Sportfischerverein Papenburg mit folgenden Einschränkungen beziehungsweise zu folgenden Bedingungen gestattet: Das Gewässer ist wichtiges Rastgebiet für verschiedene Arten von Schwänen, Sägern, Enten und Taucher. Um diese Funktionen ohne Einschränkungen aufrecht zu erhalten, ist jegliche Nutzung des Gewässers in der Zeit vom 1. November bis zum 28. Februar des Folgejahres ausgeschlossen. In der Zeit zwischen dem 15. März und dem 15. Juni ist das Betreten des Nordufers des Sees verboten, in den übrigen Bereichen ist besondere Rücksicht auf brütende und Junge aufziehende Vögel zu nehmen. Der See am Papenburger Obenende hat eine Größe von ca. 15 ha und ist von der Straße: 1. Wiek links 122, zu erreichen.

Suchen nach

Allgemein